FROHE OSTERN !!!

Liebe Freunde der Narrenzunft Gwaag Schwerzen!

Wir wünschen Euch und Euren Familien ein frohes Osterfest 2017… auf dass Ihr all die bunten Eier, die der Osterhase für Euch versteckt hat, auch findet und genießen könnt!

Wie Ihr rechts seht, hat es die Gwaagenfamilie aus Schwerzen auch schon auf ein leuchtend gelbes Osterei geschafft… ob die kleinen wohl aus gelben Eiern geschlüpft sind?

Viel Spaß beim anstehenden Frühling und bis bald in Schwerzen!

Eure Schwerzener GWAAGEN!

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein

Generalversammlung 2017 – Tobias Büche neuer Kassierer

Auf ein sehr aktives und erfolgreiches Jahr blickt die Narrenzunft Gwaag zurück. „Highlight war wieder unser großes Narrentreffen, das erneut viele tausend Besucher und Umzugsteilnehmer nach Schwerzen zog“, bilanzierte Zunftmeister Roland Reckermann bei der Jahreshauptversammlung am 08.04.2017 in der Zunftstube.

Schriftführer Thorsten Schneider hatte alle Aktivitäten des abgelaufenen Vereinsjahres aufgelistet und ließ das Jahr in der Versammlung Revue passieren. Fazit: Die Gwaagen waren nicht nur in Schwerzen sehr aktiv, sondern besuchten auch zahlreiche Veranstaltungen und Umzüge befreundeter Narrenzünfte und Vereine.

Bürgermeister Georg Eble bedankte sich im Namen der Gemeinde Wutöschingen bei den Gwaagen, die mit der traditionellen Schwerzener Fasnacht und weiteren Aktivitäten im Jahresverlauf das Gemeindeleben bereichern. Das möchte der Verein auch in Zukunft tun. Voraussetzung dafür sind viele helfende Hände. Denn gerade wenn es gilt, das jährliche Narrentreffen – eine inzwischen weit über die Region hinaus bekannte Großveranstaltung – zu stemmen, sind alle Mitglieder des im Verhältnis zu diesem Event kleinen Vereins, die anderen Schwerzener Vereine und viele weitere ehrenamtliche Helfer gefragt. Ein wichtiges Anliegen ist Roland Reckermann deshalb die Neumitgliederwerbung. „Wir würden uns sehr über interessierte Mitbürger freuen, die wir für die Schwerzener Fasnacht gewinnen können.“

Nach einem Ausblick auf die kommende Narrensaison, in deren Mittelpunkt das Narrentreffen Schwerzen am 4. Februar 2018 stehen wird, und der Entlastung des Vorstands standen Neuwahlen auf dem Programm. Wiedergewählt wurden der Vorsitzende Roland Reckermann und sein Stellvertreter Thomas Indlekofer, Schriftführer Thorsten Schneider, die Beisitzer Bernd Himmelsbach und Raimund Ringgeler sowie die Kassenprüfer Thomas Reck und Gerd Remmele. Neu im Vorstand sind Tobias Büche, der das Amt des Kassiers von Michael Bachmann übernahm, sowie die Beisitzer Sven Remmele und Christof Widder.


Die wieder-/neugewählte Vorstandschaft der NZ Gwaag 2017 von links nach rechts:
Raimund Ringgeler, Tobias Büche (neuer Kassierer), Thomas Indlekofer, Sven Remmele (neuer Beisitzer), Zunftmeister Roland Reckermann, Thorsten Schneider, Bernd Himmelsbach, Christof Widder (neuer Beisitzer)

Veröffentlicht unter Allgemein

Fasnachtsmotto 2017 steht!

Wir Schwerzener Gwaagen feiern dieses Jahr beim großen Narrentreffen am 19. Fabruar 2017 das 120-jährige Fahnenweihjubiläum… dies soll sich auch im Fasnachtsmotto der diesjährigen Gwaagen-Fasnacht wiederspiegeln:

Veröffentlicht unter Allgemein

NZ GWAAG spendet 666 Euro für den Wutöschinger Rittersteig

Mut und Klugheit braucht der Nachwuchs, dann wird er zum Wutöschinger Ritter geschlagen. Diese pfiffige Idee des Lese-Wanderwegs der Gemeinde Wutöschingen gefällt der Schwerzener Narrenzunft Gwaag hervorragend – schließlich beweisen auch die Narren immer ein großes Herz für Kinder. Aus diesem Grund spendete der Verein den Erlös seines Zunftmeisterempfangs beim großen Narrentreffen 2016 an den Rittersteig (www.rittersteig.de). Da die Gwaagen auch in diesem Jahr beim Besuch befreundeter Zünfte auf Gastgeschenke verzichtet hatten, kamen insgesamt 666 Euro zusammen. Bürgermeister Georg Eble (rechts) nahm den symbolischen Scheck vom Zunftrat am Rittersteig entgegen und freute sich über die Unterstützung des Vereins. Das Foto zeigt von links Christof Widder, Thomas Indlekofer, Thomas Reck, Bernd Himmelsbach, Gerd Remmele, Roland Reckermann und Herbert Schwarz.

 

Veröffentlicht unter Allgemein

Narrenzunft Gwaag spendet 1470 Euro für die Wutachschule

IMG_9881nBild: Sandra Holzwarth

Der Gwaag hat ein großes Herz für Kinder – das ist nicht nur während der Fasnacht spürbar. Die Narrenzunft aus Schwerzen spendete kürzlich den Erlös ihres Zunftmeisterempfangs beim großen Narrentreffen 2015 an die Wutachschule für Kinder mit Behinderungen in Tiengen. Außerdem verzichteten die Schwerzener beim Besuch befreundeter Zünfte wie jedes Jahr auf Gastgeschenke und packten diesen Betrag in die Spendenkasse, die dann aus der Vereinskasse auf 666 Euro aufgestockt wurde. Vorstandsmitglied Herbert Schwarz steuerte privat noch 804 Euro bei, so dass die Narren Rektor Alexander Lüttin eine Spende über 1470 Euro überreichen konnten.

Das Bild zeigt von links Michael Bachmann, Walter Stritt, Alexander Lüttin, Herbert Schwarz, Frank Bachmann und Gerhard Remmele.

 

Veröffentlicht unter Allgemein

Narrentreffen Schwerzen am 31.01.2016

Das Narrentreffen Schwerzen 2016 steht… schon zahlreiche Zünfte, Guggenmusiken, Musikvereine und Fasnachtsbegeisterte haben sich angekündigt!
Hier der offizielle Flyer:
Flyer 2016 klein

Veröffentlicht unter Allgemein

Bericht von der Generalversammlung 2015

Bei der Generalversammlung  am 11. April 2015 blickte die Narrenzunft GWAAG Schwerzen auf ein tolles Vereinsjahr zurück. Thomas Indlekofer ist neuer zweiter Vorsitzender.

GV2015Von links nach rechts: Kassierer Michael Bachman, Schriftführer Thorsten Schneider, 1. Vorsitzender Roland Reckermann, neuer 2. Vorsitzender Thomas Indlekofer und der bisherige 2. Vorsitzende Sven Remmele.

Zunftmeister Roland Reckermann konnte bei der Generalversammlung nahezu alle Zunfträte, Bürgermeister Georg Eble und Vertreter der örtlichen Vereine (Musikverein, Feuerwehr) begrüßen.

In seinem Bericht konnte Roland Reckermann auf ein erfolgreiches und abwechslungsreiches Vereinsjahr 2014/2015 zurückblicken. Neben der Organisation und Durchführung des traditionellen Narrentreffens Schwerzen wurden viele weitere Aktivitäten von den GWAAGEN unternommen: Mitwirkung bei Umzügen und Fastnachtsveranstaltungen befreundeter Vereine, Teilnahme am Pfarrfest mit Tomobla, Nikolausbesuch im Schwerzener Kindergarten, Übergabe der Spenden des Zunftmeisterempfangs, Alteisensammlung, …
Unser Schriftführer Thorsten Schneider verlas den Tätigkeitsbericht und Gwaagen-Kassierer Michael Bachmann konnte einen positiven Kassenbericht vortragen, einwandfreie Führung wurde von des Kassenprüfern Gerd Remmele und Thomas Reck bescheinigt.

Bei den Wahlen wurden 1. Vorsitzender, Schriftführer und Kassierer in Ihren Ämtern bestätigt. Thomas Indlekofer wurde zum neuen zweiten Vorsitzenden gewählt, er folgt in diesem Amt Sven Remmele. Sven Remmele gab nach 18 Jahren dieses Amt ab, um sich in Zukunft noch intensiver um die Gwaagenkostüme kümmern zu können.
Auch die Beisitzer Bernd Himmelsbach, Herbert Schwarz und Raimund Ringgeler wurden wiedergewählt, Tobias Büche folgt Gerd Remmele als neuer Beisitzer.
Sven und Gerd Remmele möchten wir an dieser Stelle großen Dank für jahrelange Vorstandstätigkeit aussprechen!

 

Veröffentlicht unter Allgemein

FROHE WEIHNACHTEN und ALLES GUTE FÜRS NEUE JAHR!!!

Liebe Freunde und Narren aus nah und fern!

Das Jahr 2014 hatte einiges zu bieten… das Schwerzener Narrentreffen am 23. Februar 2014 war für uns und viele von Euch mal wieder ein Höhepunkt:
Sonne satt – angenehme Temperaturen – toller Umzug mit tausenden Narren – fantastische Besucher – grandiose musikalische Unterhaltung durch Guggenmusiken und Musikkapellen – prickelnde Getränke – kulinarische Gaumenfreuden – …

Wir genossen auch die Gastfreundschaft bei vielen anderen Zünften während der Fasnacht 2014 und hatten das ganze Jahr über viel Spaß!

Während wir schon heute erwartungsvoll in Richtung 2015 blicken möchten wir uns bei all unseren Freunden, Gästen und Unterstützern recht herzlich für alles in 2014 bedanken!

Wir wünschen auf diesem Wege allen FROHE WEIHNACHTSTAGE, eine GUTEN RUTSCH ins NEUE JAHR und für 2015 viel FREUDE und GESUNDHEIT!

Eure Narrenzunft GWAAG Schwerzen

Gwaag_Weihnacht2014

Veröffentlicht unter Allgemein

50 Jahre bei den GWAAGEN – Ehrennadel des Landes für Gerd Remmele

Gerd

In einer Feierstunde im Rathaus Wutöschingen wurde Gerd Remmele für dessen 50-jähriges Engagement bei der Narrenzunft GWAAG Schwerzen die Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg durch Bürgermeister Georg Eble verliehen. Gwaagen-Zunftmeister Roland Reckermann und Ehrenzunftmeister Walter Stritt überreichten auch eine Urkunde der Narrenzunft.

Gerd trat 1964 in die Narrenzunft GWAAG ein und ist seither sehr aktiv für die Schwerzener Fasnacht aktiv.  Er hat sich jahrelang um die Prinzengarde gekümmert und maßgeblich beim Umbau der Zunftstube mitgewirkt. Er hat die Dekoration der Bunten Abende in der Wutachhalle, viele Bühnenbilder und Kostüme entworfen und gefertigt. Auch ist Gerd Gründungsmitglied der Vereinsgemeinschaft Horheim-Schwerzen.

Tatkräftig unterstützt wurde Gerd Remmele stets von seiner Frau Agnes, sie bekam einen Blumenstrauß überreicht.

Wir Gwaagen sind dankbar und stolz, Gerd in unseren Reihen zu haben und freuen uns auf weitere tolle Jahre mit ihm!

 

Veröffentlicht unter Allgemein

Narrenzunft Gwaag hilft der kleinen Johanna

Johanna01Dass der Gwaag feiern kann, beweist er jede Fasnacht aufs Neue. Sein riesiges Narrentreffen lockt Tausende Hästräger und Besucher nach Schwerzen. Doch der Gwaag kann auch Gutes tun: Beim Narrentreffen Schwerzen 2014, wie auch bei auswärtigen Umzügen, verzichtete er wie in jedem Jahr auf Gastgeschenke und bat die befreundeten Zünfte wieder um eine Spende für einen guten Zweck. Diesmal ging das Geld, aufgestockt durch die Vereinskasse auf die närrische Summe von 555 Euro, an eine Familie aus Waldshut-Tiengen, deren zweijährige Tochter Johanna Maria an der chronischen Krankheit Diabetes mellitus Typ 1 leidet.

Überreicht wurde die Spende an Johanna und ihre Familie von Zunftmeister Roland Reckermann und weiteren Elferräten in der Zunftstube in Schwerzen.

Johannas Bauchspeicheldrüse stellt kein Insulin mehr her. Das Hormon, das jeder Mensch dringend zum Leben benötigt, kann natürlich durch künstliche Präparate zugeführt werden. Allerdings muss der Blutzuckerspiegel von Johanna nun alle zwei bis drei Stunden überwacht werden – wenn sie unbemerkt in den Unterzucker fällt, könnte das lebensbedrohlich sein. Seit April hat die kleine Patientin deshalb einen vierbeinigen Freund: Barbet-Welpe „Momo“ absolviert derzeit eine Ausbildung, um eines Tages über den Atem- und Schweißgeruch von Johanna erschnüffeln zu können, wenn ihr Blutzuckerspiegel abfällt. Da Hypo-Hunde im Gegensatz zu Blindenhunden noch nicht anerkannt sind, beteiligt sich die Krankenkasse weder an den Kosten für den Welpenkauf noch an den Ausbildungskosten – rund 10.000 Euro, die die Familie allein nicht aufbringen kann.

Spenden sind deshalb auch weiterhin willkommen. Lest mehr dazu unter:

http://www.johannashypohund.de

Veröffentlicht unter Allgemein